Rohey - „A Million Things“ - präsentiert vom re.flect Magazin
Sa 29. April 2017 | 21:00
Rohey - „A Million Things“ - präsentiert vom re.flect Magazin

Mit einem frischen Sound, der sich nicht an geradlinigen Genres ausrichtet, liefert die norwegische Band Rohey Musik, die förmlich übersprudelt vor Energie. Diese Musik groovt in der besten Tradition des Funk und hat tiefe Wurzeln im Soul, ist aber geprägt von einem Ausblick auf eine goldene Zukunft. Die Sängerin Rohey Taalah zeichnet die emotionale Komplexität einer klassischen Jazz- und Soul-Sängerin aus und muss den Vergleich mit jedweden Sängerinnen dieser Genres nicht scheuen.

Der Keyboarder Ivan Blomqvist steuert sowohl Klänge der 70er als auch retrofuturistische, urbane Sounds bei. Bassist Kristian B. Jacobsen und Drummer Henrik Lødøen erzeugen einen hybridartigen Groove aus Soul, Jazz und Funk, der die Musik mit einer kunstvollen Lässigkeit zum Schwingen bringt. Rohey haben bereits ausgiebig in ganz Skandinavien getourt und kaum ein großes Jazzfestival ausgelassen.

Mit der Veröffentlichung ihres Albums „A Million Things“ auf Bugge Wesseltofts legendärem Label Jazzland Recordings werden Rohey ihre Reise fortsetzen: Schließlich kann solch gute Musik nicht lange geheim bleiben.

Mit „A Million Things“ gelingt der Band ein Balanceakt, den die meisten Pop Künstler durch einen Fokus auf überbordende Studioproduktionen oft vergessen zu scheinen: Rohey schreiben und performen Songs mit vollster, ehrlicher Überzeugung und kreieren eine kunstvollen Ausdruckskraft, ohne die Musik für den Zuschauer zu kompliziert werden zu lassen.

 

"Rohey's presence was clear. All eyes were on her and all ears were on the band. Somehow, this felt old school. A throwback to the days of a dynamic band with an engaging singer. Especially young people should take note of this. Music is alive outside the internet and Rohey are keeping it real."

  • Andy Collins, Scandinavian Soul (Kommentar zur Nominierung für die „Best Single“ der Scandinavian Soul Awards 2015)

 

Besetzung: Rohey Taalah (voc); Ivan Blomqvist (keys); Kristian B. Jacobsen (b); Henrik Lødøen (dr)

 

Fotocredit: Signe Fuglesteg Luksengard



Tickets im VVK:
Sitzplatz 24,00 € (Ermäßigt 20,00 €)
Stehplatz 16,00 € (Ermäßigt 12,00 €)

Tickets an der Abendkasse: Jeweils zzgl. 2 Euro